Rapid Prototyping

Rapid Prototyping / 3D Druck

Prototypen und Kleinserien qualitativ hochwertig, kostengünstig und schnell gefertigt!

Fused Filament Fabrication (FFF) ist ein Rapid Prototyping Verfahren, welches auch als Schmelzschichtungsverfahren bezeichnet wird. Denn bei Fused Deposition Modeling wird ein 3D Objekt schichtweise aus einem schmelzfähigen Kunststoff hergestellt. Bei dem Verfahren arbeiten wir mit Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS), ein Kunststoff, der sich besonders für Einsatzobjekte mit hoher Beanspruchung eignet.


Fertigungsverfahren

FFF / FDM

In der Herstellung wird der Kunststoff erhitzt, bis er einen fast flüssigen Aggregatzustand erreicht und somit durch feine Düsen gepresst werden kann. Der entstehende extrem feine Faden dient dann zur Erstellung der einzelnen Modellschichten. Um die Vorteile additiver Fertigungstechniken in diesem Verfahren nutzen zu können, wird parallel ein zweiter Kunststoff verarbeitet. Dieser dient zum Aufbau von Stützkonstruktionen für das Modell und wird nach der Fertigstellung entfernt. Typische ABS-Modelle sind einfarbig und können in Schwarz, Weiß oder den Grundfarben gefertigt werden.


Leistungen

  • Beratung
  • 3D Konstruktion
  • 3D Datenerstellung
  • Rapid Prototyping / 3D Druck
  • Endbearbeitung

Anwendungsgebiete

  • Präzise Bauteile für anspruchsvolle Tests
  • Vermess- & Verbauproben
  • FFF-Befestigungsteile, -Werkzeuge und -Prototypen

Anwendungsbereiche

  • Automobilbranche
  • Modellbau
  • Luft- & Raumfahrt
  • Medizintechnik
  • viele andere Branchen

Technische Daten

Max. Bauteilgröße …

… Quadrat 300 x 300 x 400 mm
… Zylinder Durchmesser 340mm Höhe 500mm

Standard Layerhöhe 0,2 mm

High Res. Layerhöhe 0,089 mm

Kompatible Werkstoffe: PLA, ABS, Flexible PLA, HIPS, Holz, PVA, Nylon, Carbon-Nylon


Kosten

Die Kosten im 3D-Druck sind abhängig von Material und der Größe des zu druckenden Gegenstandes. Erst nach Erstellung eines 3D-Designs kann der genaue Druckpreis ermittelt werden. Gerne bieten wir Ihnen jedoch vorab einen Kostenvoranschlag an, welcher anhand eines Volumenmodells mit dem Computer errechnet werden kann. Je größer das zu druckende Objekt, desto teurer wird die Produktion. Die erste Druckstunde berechnen wir mit 25,00 Euro netto, jede zusätzliche Stunde mit 12,50 Euro netto.

3D Konstruktion ………………………. nach Aufwand ……………. 150,- Euro (netto pro Stunde)
3D Schnittdaten Aufbereitung …. aus STL, OBJ …………………. 50,- Euro (netto je Objekt)
3D Druck …………………………………. nach Aufwand ………………. 25,- Euro (netto erste Druckstunde, jede weitere 12,50 Euro netto)

Weitere Leistungen auf Anfrage